04.04.2012 Mitarbeiter Schule, Mitarbeiter Therapie

Tschuschke, Benjamin

Logopäde (B.Sc.)


Über mich:

Seit August bin ich an der DA tätig als Dozent und Therapeut.
Als Dozent bin ich für die theoretische und praktische Ausbildung und Betreuung der Auszubildenden verantwortlich. Meine Unterrichtsbereiche umfassen die Fächer Anatomie, HNO, Hörstörungen, Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kompetenzen.
Im Therapiezentrum betreue ich sowohl Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen, Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen bei Mehrsprachigkeit, Patienten mit neurologischen Grunderkrankungen als auch Patienten mit Schädigungen im HNO-Bereich. Hier versuche ich meine breitgefächerte musikalische Vorerfahrung als Rockmusiker und klassischer Klarinettist in meine Arbeit mit einfließen zu lassen.
Mein besonderes Interesse liegt an der Vermittlung meiner langjährigen Praxiserfahrung als Logopäde in „freier Wildbahn“ an die angehenden LogopädInnen als Vorbereitung auf das Berufsleben.

Beruflicher Werdegang und Stationen

Seit August 2014 Mitarbeiter bei der Düsseldorfer Akademie
Seit 2014 berufsbegleitendes Studium der Logopädiewissenschaften an der EUFH med in Rostock (Abschluss M.Sc. voraussichtlich 2016)
2006-2014 freiberufliche Tätigkeit als Logopäde in Schwerte an der Ruhr
2011-2013 berufsbegleitendes Studium der Logopädiewissenschaften an der Europäischen Fachhochschule (EUFH med) in Rostock (Abschluss B.Sc.)
WS 2009/2010 - SS 2011 Zertifikat InTakt - Sprachförderung durch Musik und Bewegung für Kinder von 4 - 10 Jahren an der TU Dortmund
2004-2006 Tätigkeit als angestellter Logopäde
2002-2007 Lehrtätigkeit als Klarinettenlehrer bei der Musikschule Schaffrin in Hagen Westf.
2001-2004 Ausbildung zum Logopäden AWO Hattingen: Staatlich anerkannter Logopäde
2000-2001 Lehrtätigkeit bei dem Berufsförderungswerk Hattingen
1998-2000 Leitung von zwei Kinderchören in Netphen
1998-2000 Studium Musik/Deutsch/Sachunterricht Primarstufe Gesamthochschule Siegen
1996-1997 Studium Germanistik/Geschichte Sek.2 Ruhruniversität Bochum

Planung und Durchführung von Projekten wie:

Sprachförderung im Kindergarten
Sprachförderung durch Musik im Kindergarten
"Singen, Reimen, Sprechen" Elternanleitung zum kreativen Umgang mit Sprache

Planung und Durchführung von Elternabenden und Vorträgen zu den Themen:

Sprachentwicklung
Auditive Wahrnehmung und Verarbeitung
Sprach- und Sprechstörungen
Mehrsprachigkeit

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit:

Musizieren in meiner Klezmerband „Lis Neris“, Tangotanzen und Pferden.